Kostenloser Versand ab 499 Euro100 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung +49 (0) 9092 9100889 Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr

Badfliesen Ratgeber: Die neuesten Fliesentrends für Ihr Bad!

Erfahre mehr zu Badfliesen ✓ beliebte Fliesenarten ✓ zeitgemäße Fliesenformate ✓ und angesagtes Fliesendesign im Badezimmer in unserem Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis:

Zu Omas Zeiten gab es Badfliesen vor allem im tristen Einheitsbraun. Sie galten damals als unverzichtbar, um das Mauerwerk im Badezimmer vor Schimmel zu schützen, und wurden aus Alternativlosigkeit verlegt. Viele von uns haben immer noch dieses altmodische Bild von Fliesen im Kopf und betrachten Fliesen im Bad nicht als Gestaltungselement sondern als Zwang. Wir finden: zu Unrecht!

Fliesen für das Bad gibt es heutzutage in vielen Arten, Formaten und Designs. Damit Sie auf der Suche nach der richtigen Badfliese für Ihr zeitloses Badezimmer nicht den Überblick verlieren, haben wir Ihnen die wichtigsten Schlagwörter in unserem Ratgeber zusammengefasst. Und wenn Sie sich gar nicht mit dem Gedanken eines gefliesten Bades anfreunden können, sollten Sie unseren Ratgeber zum fugenloses Bad ohne Fliesen lesen. Die moderne Welt der Badfliesen ist vielfältig und bunt und lässt großen Spielraum zur Individualisierung. Fliesen gibt es heutzutage in vielen Arten, Formaten und Designs. Damit Sie auf der Suche nach den richtigen Fliesen für Ihr zeitloses Badezimmer nicht den Überblick verlieren, haben wir Ihnen die wichtigsten Schlagwörter in unserem Ratgeber zusammengefasst.

Bodenfliesen im Badezimmer

Welche Badfliesen sind im Badezimmer beliebt?

Nicht alle Badfliesen eignen sich für die Verlegung im Badezimmer. Entscheidend bei der Auswahl der passenden Fliese sind Kriterien wie Belastbarkeit, Rutschfestigkeit und Pflegeleichtigkeit. Für das Badezimmer haben sich daher vor allem Feinkeramikfliesen, allen voran die Feinsteinzeugfliese, Natursteinfliesen und Terrazzofliesen bewährt.

1) Feinkeramikfliesen

In den allermeisten Bädern werden Feinkeramikfliesen sowohl für den Boden als auch für die Wand gewählt. Das ist nicht weiter verwunderlich, da sie sehr robust, langlebig, pflegeleicht und extrem vielseitig im Design sind. Die Keramikfliesen werden aus Ton und weiteren Rohstoffen wie Sand, Feldspat, Kaolin oder Quarz gebrannt. Je nach Herstellungsart, Brenntemperatur und Feinheit ihrer Körnung unterscheidet man zwischen Steingutfliesen, Steinzeugfliesen und Feinsteinzeugfliesen. Die Steingutfliese wird hauptsächlich für den Wandbelag verwendet, weil sie leicht und somit einfach in der Zuschneidung und Verarbeitung ist, aber gleichzeitig stärkerer Belastung nicht standhält. Die Steinzeugfliese hingegen überzeugt durch ihre höhere Beanspruchbarkeit und eignet sich gut für den Bodenbelag. Legt man Wert auf eine leichte Reinigung, sollte man glasierte Steinzeugfliesen verlegen. Wenn jedoch eine hohe Rutschfestigkeit wie zum Beispiel in einem barrierefreien Bad wichtig ist, entscheidet man sich lieber für unglasierte Steinzeugfliesen.

Die belastbarste Feinkeramikfliese ist die Feinsteinzeugfliese. Sie wird auch gerne in öffentlichen Bereichen eingesetzt und kann nicht nur im Innen- sondern auch im Außenbereich verlegt werden. Dieser Aspekt ist besonders für Bäder mit Balkon oder Terrasse interessant, da man auf diese Weise die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereich verschwimmen lassen kann. Ihre hohe Widerstandsfähigkeit macht jedoch die Feinsteinzeugfliese aufwändig in ihrer Verarbeitung.

2) Natursteinfliesen

Natursteinfliesen im Badezimmer

Wer es lieber natürlich mag, entscheidet sich für Fliesen aus Naturstein. Dazu zählen Granit, Quarzit, Sandstein, Marmor, Schiefer, Kalkstein und Travertin. Alle Natursteinfliesen sind für die Verkleidung des Badezimmers geeignet. Natursteinfliesen sind aufgrund der Strukturunterschiede, der Adern und Einschlüsse immer Unikate. Innerhalb der Steinart gibt es eine Vielzahl an Farbtönen und Texturen, so dass sich für jeden Geschmack etwas finden lässt. Natursteinfliesen sind sehr strapazierfähig, jedoch benötigen sie einen erhöhten Pflegebedarf. Sie reagieren empfindlich auf verschüttete Flüssigkeiten und säurehaltige Reinigungsmittel. Außerdem sollten sie in regelmäßigen Abständen imprägniert werden. Wer den Look der Natursteinfliese mag, aber den Pflegeaufwand gering halten möchte, sollte auf Feinkeramikfliesen in Naturstein-Optik zurückgreifen.

3) Terrazzofliesen

Terrazzofliesen dekorierten bereits in der Antike die Böden und seit ein paar Jahren auch wieder unsere modernen Badezimmer. Terrazzo wird aus gebrannten Kalk oder Zement sowie Zuschlägen aus Naturstein oder Ziegelsplitt hergestellt, wodurch es sein charakteristisches Erscheinungsbild erhält. Durch Einfärbung des Kalks oder des Zements entstehen die bekannten Terrazzo-Farbtöne Weiß, Rot, Grau und Schwarz. Zusätzlich bestimmen die Körner der Zuschläge das Aussehen der Terrazzofliese. Das nachträgliche Schleifen der Fliese macht sie rutschfest, was sie als Bodenfliese für das Badezimmer prädestiniert. Aber auch an der Wand geben Terrazzofliesen eine gute Figur ab und können durch geometrische Musterung faszinierende 3D-Effekte erzeugen.

Welches Fliesenformat im Bad ist zeitgemäß?

Die Atmosphäre des Bades wird nicht nur durch die Fliesenart und Fliesendesign bestimmt, sondern auch das Fliesenformat hat einen erheblichen Einfluss auf das Erscheinungsbild. Beispielsweise können kleine Bäder wie Gästebäder durch großflächige Fliesen optisch vergrößert werden. Lange Zeit wurden Fliesen standardmäßig mit einer Kantenlänge von 15 bis 20 cm verkauft. Inzwischen reicht die Größenpalette von sehr kleinformatigen Mosaikfliesen bis hinzu großen XXL-Fliesen. Dazwischen liegen noch die großformatigen Fliesen, die viele Möglichkeiten für Spielereien lassen.

1) Mosaikfliesen

Mosaikfliesen im Badezimmer

Mosaikfliesen sind kleinformatige Fliesen, die bevorzugt für das Bad aus Keramik oder Naturstein bestehen. Ihre Oberfläche ist in der Regel kleiner als 90 Quadratzentimeter, wodurch sie ideal für die Verzierung von Rundungen und Wölbungen oder schwierigen Ecken sind. Mosaikfliesen gibt es in zahlreichen Farben, quadratisch, rechteckig und sogar rund. Sie können als einzelne, dekorative Highlights zum Einsatz kommen oder großflächig für Wände und Böden verwendet werden. Aufgrund des hohen Fugenanteils haben sie eine gute Rutschfestigkeit. Mit Mosaikfliesen können Sie ihren individuellen Stil ausleben und ihrem Badezimmer den Flair einer Wellness-Oase verleihen.

2) Großformatige Badfliesen

Ab wann eine Fliese als großformatig gilt, ist nicht standardisiert. Zu einer groben Orientierung kann man sich aber unter großformatigen Badfliesen Abmessungen von 30 x 30 cm und 60 x 30 cm vorstellen - natürlich mit Schwankungen nach unten und oben. Großformatige Fliesen beeinflussen die optische Wahrnehmung eines Raumes: Kleine Räume können größer erscheinen. Ein schmaler Raum wird durch quer verlegte Fliesen optisch verbreitert. Durch längsseitiges Verlegen von großformatigen Fliesen werden kurze Räume augenscheinlich verlängert.

3) XXL-Fliesen

XXL Fliesen im Badezimmer

Aufgrund neuer Herstellungsverfahren und Verarbeitungstechniken finden sich mittlerweile richtige XXL-Fliesen auf dem Markt. Abmessungen von 3,00 x 1,00 Meter sind keine Seltenheit mehr. Die Vorteile liegen bei der Wahl dieser Fliesen klar auf der Hand: Neben dem eleganten Look, den XXL-Fliesen ausstrahlen, überzeugen sie auch in der Praxis durch eine kürzere Verlegezeit und einen geringeren Fugenanteil, der automatisch einen niedrigeren Reinigungsaufwand mit sich bringt.

Welche Fliesendesigns sind im Bad angesagt?

Neben Fliesenart und Fliesenformat ist natürlich das Fliesendesign das wichtigste Entscheidungskriterium. Fliesen unterstreichen den Stil eines jeden Badezimmers. In unserem Baddesign Ratgeber haben wir Ihnen die 5 beliebtesten Stile im Badezimmer präsentiert. Nun zeigen wir Ihnen, mit welchem Fliesendesign Sie diese Stile verwirklichen können.

1) Badfliesen in Holzoptik - Für das Badezimmer im Landhausstil

Parkett und Holzboden sind aufgrund ihrer Wasserempfindlichkeit im Badezimmer nur bedingt geeignet. Wer trotzdem nicht auf den natürlichen Holzlook verzichten möchte, ist mit Feinkeramikfliesen in Holzoptik gut beraten. Durch ihre Maserung und Struktur können die heutigen Fliesen erst auf dem zweiten Blick von einem Echtholzboden unterschieden werden. Die Glasuren der Keramikfliese können den Farbton von Buche, Kastanie, Walnuss über Kirsche, Haselnuss, Pinie bis hin zu Tropenhölzern imitieren - die Auswahl erscheint grenzenlos. Da Badfliesen in Holzoptik für ein warmes und gemütliches Ambiente sorgen und eine wohltuende Natürlichkeit ausstrahlen, sind sie ideal für das Bad im Landhausstil.

2) Badfliesen in Steinoptik - Für das mediterrane Badezimmer

Ob Natursteinfliesen oder Badfliesen in Steinoptik - das kommt ganz auf die persönlichen Vorlieben an. Die Keramikfliese ist günstiger und pflegeleicht. Dank neuer Herstellungsverfahren wirkt auch die Nachahmung von Naturstein ebenso täuschend echt wie bei den Fliesen in Holzoptik. Eine dreidimensionale Strukturvielfalt und authentische Maserungen ermöglichen reale Nachbildungen von den beliebten Bad-Natursteinen Schiefer, Granit, Marmor oder Terrazzo. Für den mediterranen Flair im Bad werden besonders gerne edle Mosaikfliesen in Steinoptik verwendet. Damit holen sie sich den Urlaub in die eigenen vier Wände.

3) Badfliesen in Betonoptik - Für das skandinavische Badezimmer

Fliesen in Betonoptik

Badfliesen in Betonoptik bringen nicht nur ein puristisches Grau ins Bad, sie können auch mit warmen Farbtönen, eigenwilligen Bruchkanten und zementartigen Oberflächen stilsicher überzeugen. Im Idealfall werden die betonähnlichen Fliesen im Großformat ohne sichtbare Fugen verlegt und erzeugen dadurch das minimalistische und exklusive Bild, das für ein skandinavisches Badezimmer angemessen ist. Heutzutage gibt es aber auch sehr verspielte Fliesen in Beton-Optik zu kaufen, die sich auch als Grundlage für alle anderen Badezimmer-Stile eignen.

4) Badfliesen im Retro-Design - Für das Vintage Badezimmer

Der Trend zum Vintage-Design macht auch vor der Welt der Badezimmerfliesen nicht halt. Die Retro-Palette hat allerhand farblich intensive Muster aus den 70er und 80ern zu bieten, aber auch Ornamente aus der Antike oder der nachgefragte "used"-Look gibt es als Fliese zu kaufen. Wer gerne sein Badezimmer im Vintage-Stil einrichten möchte, sollte sich auf der der Suche nach Fliesen im Retro-Design begeben. So kann man jeden Morgen entspannt mit einer kurzen Zeitreise im eigenen Zuhause starten.

5) Badfliesen mit 3D- oder Metall-Effekt - Für das moderne Badezimmer

Ein modernes Badezimmer wirkt schlicht und elegant. Passend zu diesen Stilmerkmalen zeichnet sich ein neuer Trend unter den Fliesen ab: Einerseits wird mit spürbaren Erhebungen und Vertiefungen auf der Fliese gearbeitet, die dem Raum eine besondere Tiefe geben. Andererseits werden die Oberflächen mit einer Kupfer-, Platin- oder Bronzeglasur veredelt, die den Fliesen im Bad einen warmen Schimmer verleihen. Beides sind Effekte, die mit der technischen Verspieltheit und der Verwendung von hochwertigen Materialien des modernen Badezimmers harmonieren.

Wie Sie sehen, ist der Markt der Badfliesen schier überwältigend. Wenn Ihnen die Wahl der richtigen Fliese Probleme bereitet, empfehlen wir Ihnen zuerst Ihre Traum-Bademöbel von Pelipal, Puris oder Marlin auszuwählen und anschließend das Fliesendesign auf den Stil der Badmöbel abzustimmen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.