BLACK WEEKEND! 5% Rabatt im Warenkorb auf Ihren Einkauf - Nur bis 30.11.2020
Kostenloser Versand ab 499 Euro100 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung +49 (0) 9092 9100889 Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr

Ratgeber Doppelwaschtisch » Die Vorteile eines Doppelwaschbeckens!

Doppelwaschbecken und Doppelwaschtische - welcher passt zu Ihnen? Entdecken Sie Ihren Doppelwaschplatz von Puris ✓ Pelipal ✓ oder Marlin Bad ✓

Inhaltsverzeichnis:

Die Zeiten von kleinen Bädern mit winzigen Waschbecken sind längst vergangen. Wer nicht gerade einen Altbau mit kleinem Badezimmer liebevoll saniert, plant sein Bad großzügiger und als Wohlfühlort, an dem man sich gerne aufhält. Immer stärker im Kommen sind deswegen Doppelwaschbecken, die es einem ermöglichen das Badezimmer gemeinsam und zeitgleich zu nutzen. Auch unterstreicht der moderne Doppelwaschtisch durch seine großzügigen Ablageflächen den Wohnraumcharakter. Praktische Ordnungssysteme in den Waschtischunterschränken bieten genug Stauraum für sämtliche Badutensilien der ganzen Familie. Wie Sie Ihren perfekten Doppelwaschplatz aussuchen, dabei wollen wir Sie heute unterstützen.

 

Was ist ein Doppelwaschbecken und welche Vorteile bietet Ihnen ein Doppelwaschtisch?

Doppelwaschtische erleichtern den Alltag von Paaren und Familien enorm. Gerade wenn mehrere Familienmitglieder in einem Haushalt zur selben Zeit fertig sein sollen und kein zweites Badezimmer zur Verfügung steht, kann ein Doppelwaschtisch die Lösung für Ihre Familie sein. Ein Doppelwaschtisch ermöglicht Ihnen die gleichzeitige Nutzung des oder der Waschbecken, dabei ist aber Doppelwaschtisch nicht gleich Doppelwaschbecken.

Man unterscheidet drei Formen des Doppelwaschbeckens: das extra große Waschbecken mit 2 Armaturen und einem Ablauf, das aus einem Stück gegossene Doppelwaschbecken mit 2 Waschmulden in der Ablagefläche und der klassische Waschtisch mit zwei Aufsatzwaschbecken. Welcher Doppelwaschtisch am besten zu Ihnen passt, kommt auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Im Folgenden finden Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Doppelwaschbecken-Formen.

1. ) Ein großer Waschtisch mit 2 Armaturen, aber nur einem Ablauf

Großer Waschtisch mit 2 Armaturen

Wer gerne teilt, aber trotzdem seinen eigenen Wasserhahn mag, für den ist das große Waschbecken mit zwei Armaturen und einem Ablauf bestens geeignet. Der Ablauf kann als praktischer Permanentablauf verbaut oder mit verdecktem Überlaufsystem ausgestattet werden.

Dieses Doppelwaschbecken ist idealerweise auch für kleinere Badezimmer bestens geeignet.

Vorteile eines Waschbeckens mit 2 Armaturen Nachteil eines Waschbeckens mit 2 Armaturen
  • auch in kleineren Bädern installierbar
  • nur ein Ablauf
  • zwei Armaturen
  • leichte Reinigung
  • in unterschiedlichen Materialien erhältlich
  • relativ wenig Platz nebeneinander
  • erhöhter Wasserverbrauch, wenn man es voll befüllt (Rasur)
  • evtl. mehr Konflikte um Sauberkeit des Beckens, wenn es unterschiedliche Ansichten darüber gibt

 

2. ) Ein Doppelwaschtisch mit 2 Waschmulden sowie 2 Armaturen und 2 Abläufen aus einem verbundenen Stück

Doppelwaschtisch mit 2 Waschmulden

Beim praktischen Doppelwaschtisch hat jeder sein eigenes Waschbecken. Streitigkeiten über unterschiedliche Vorstellungen von “Wie sauber sollte ein Waschbecken sein?” werden durch die zwei Waschbecken minimiert. Das aus einem Stück bestehende und in die Ablagefläche übergehende Doppelwaschbecken ist optimal zu reinigen und zu pflegen. Diese Doppelwaschtische gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Ausstattungen. Schon bei der Form des Waschbeckens haben Sie eine große Auswahl zwischen runden oder ovalen Waschbecken, eckigen Waschbecken oder Waschbecken mit abgerundeten Beckenecken. Außerdem können Sie hier wählen, ob eine Seite des Waschbecken flach zulaufend zur Ablagefläche sein soll und wie groß Ihre Ablagefläche an den Seiten sein darf.

Ist der Steg, der Ihre Waschbecken voneinander trennt, zu schmal oder zu breit? Kein Problem! Unterschiedliche Breiten und Höhen des Mittelsteges zwischen den Waschbecken können Sie sich einfach aussuchen. Auch die Form des Waschtisches selber muss hier nicht eckig sein. Sehr schöne Modelle von dem Firmen Puris, Pelipal oder Marlin Bad mit geschwungener Vorderkante haben wir für Sie weiter unten ordentlich in der

Überblickstabelle sortiert und Sie finden sie natürlich auch in unserem Shop.

Vorteile eines Doppelwaschbeckens Nachteile eines Doppelwaschbeckens
  • auch gut in kleineren Bädern installierbar
  • zwei Armaturen
  • zwei Abläufe
  • zwei Becken
  • Ablageflächen vorhanden
  • vielfältiges Design
  • relativ wenig Platz nebeneinander, da der Zwischenraum zwischen den meisten Doppelwaschbecken nicht sehr groß ausfällt
  • bei manchen Modellen relativ wenig Ablagefläche für Badutensilien

3.) Zwei getrennte Waschplätze, die nebeneinander im gewünschten Abstand montiert werden

Zwei getrennte Waschplätze

Wenn Sie gerne etwas mehr Platz bei der gemeinsamen, täglichen Badezimmerroutine brauchen, dann ist diese Variante der Doppelwaschtische genau das Richtige für Sie.

Viel Ablagefläche neben dem Waschbecken schafft Freiraum. Die große Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten, von der Form des Waschbeckens bis hin zur Dekoroberfläche des Waschtischunterschranks, setzt Ihren Vorstellungen kaum Grenzen. Sie und Ihr Partner haben einen hohen Größenunterschied oder Sie benötigen einen barrierefreien Waschplatz, möchten aber trotzdem nicht auf einen zweiten Waschplatz verzichten? Dann ist diese Variante Ihre Wahl! Hier können die beiden Waschplätze in unterschiedlichen Höhen und genau in dem für Sie passenden Abstand zueinander montiert werden. Durch die individuell anpassbare Ablagefläche geht das Gesamtbild eines zusammengehörigen Waschplatzes nicht verloren. Wer es besonders edel haben möchte, kann auch individuell angefertigte Waschbecken aus Materialien wie Glas oder Stein auswählen. Waschbecken aus diesen Materialien lassen Ihren Waschplatz besonders luxuriös wirken und machen aufgrund des Naturstoffes Ihren Waschtisch zum Unikat.

Vorteile eines Doppelwaschtisches Nachteile eines Doppelwaschtisches
  • hervorragend für größere Bäder geeignet
  • zwei Armaturen
  • zwei Abläufe
  • zwei Becken
  • je nach Planung großzügige Ablageflächen vorhanden
  • vielfältiges Design
  • Becken können nach Wunsch an unterschiedliche Höhen angepasst werden
  • etwas preisintensiver in der Anschaffung
  • nicht für alle Bäder geeignet aufgrund seiner Größe

Aus welchen Materialien bestehen Doppelwaschbecken?

Das Waschbecken in Ihrem Badezimmer wird Sie bestenfalls jahrzehntelang begleiten, daher müssen die Materialien, aus denen Waschbecken bestehen, diverse Eigenschaften mit sich bringen sowie leicht zu reinigen, antibakteriell, stoß- und kratzfest und beständig gegen haushaltstypische Chemikalien sein. Heutzutage haben Sie neben dem klassischen Keramik-Waschbecken eine große Auswahl an verschiedenen anderen Materialien, von denen wir Ihnen gerne ausgewählte Werkstoffe vorstellen wollen.

Doppelwaschtische aus Keramik

Früher wurden die meisten Waschbecken aus relativ schwerer, aber sehr widerstandsfähiger, und dank seiner glatten Oberfläche gut zu reinigender, Keramik hergestellt. Keramik ist ein Mix aus Naturmaterialien wie Ton, Quarz, Kaolin und Feldspat, der erst geformt und glasiert und dann bei über 1200 °C gebrannt wird. So entsteht ein Waschbecken, das strapazierfähig gegen haushaltsübliche Reiniger und Hitze ist. Haarfärbemittel können der Keramik ebenfalls nichts anhaben. Weiterhin ist es kratzfest, beständig (nutzt sich auch nach jahrelangem Gebrauch kaum ab) und zudem in verschiedenen Farben erhältlich. Allerdings sind Waschbecken aus Keramik relativ schwer und nicht stoßsicher. Abplatzungen oder gar Sprünge sind nur schwierig zu reparieren. Eine Reparatur sollte unbedingt von einem Fachmann erledigt werden.

Doppelwaschtische aus Keramik

Doppelwaschtische aus Mineralguss und Evermite

Seit einigen Jahren erobert das deutlich leichtere und vielfältig formbare Mineralgusswaschbecken den deutschen Markt. Mineralguss besteht aus pulverförmigen Mineralien, die mit Kunstharzen gebunden werden. Die Mischung wird nach dem Gießen und Aushärten poliert und anschließend mit dem sogenannten “Gelcoat”, einer Schicht aus einem speziellen Hartlack, versiegelt. Auch Evermite ist eine nochmal verbesserte Rezeptur des Mineralgusses, die noch robuster und langlebiger ist als die Originalrezeptur.

Waschbecken aus Mineralguss gibt es auch in besonders ausgefallenen und filigranen Formen, da das Material super formbar ist. Außerdem sind sie leicht zu reparieren und fugenlos anpassbar. Allerdings eignen sich günstige Varianten nicht unbedingt für Arbeits-Bäder, da aufgrund der Materialzusammensetzung manche der Waschbecken aus günstigem Mineralguss keine Wärme von über 70°C vertragen und leider sehr anfällig für Kratzer sind. Anders verhält sich das mit einem Evermite-Waschbecken: Sie sind bis zu 40% resistenter gegen Abrieb und 20% robuster gegen Kratzer sowie bis zu 50% geschützter gegen Glanzverlust als normale Mineralguss-Produkte. Bei einem Mineralguss-Waschbecken lohnt es sich also, auf gute Qualität zu achten.

Wenn Sie herausfinden wollen, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Materialien haben, so empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber zum Mineralguss oder Keramikwaschbecken.

Doppelwaschtische aus Glas

Wer es etwas exklusiver haben möchte, entscheidet sich für ein Doppelwaschbecken aus Glas. Auch diese Waschbecken sind widerstandsfähig und für den normalen Gebrauch bestens geeignet. Der Glasglanz erweckt ein besonderes Gefühl der Sauberkeit und lässt Ihren Waschplatz edel wirken. Der Glaswaschtisch besteht aus Quarzsand, Soda, Kalk und zusätzlichen Hilfsstoffen, die bei hohen Temperaturen eingeschmolzen und über ein Druckgussverfahren in die gewünschte Form gebracht werden.

Doppelwaschtische aus Glas

Durch schonende Abkühlung wird eine Rissbildung vermieden. Der zwischen 10 und 15 mm starke Glaswaschtisch wird aus Sicherheitsglas gegossen. Damit zählt dieser zu einem der härtesten Werkstoffe in der Herstellung von Sanitärprodukten. Der Glaswaschtisch ist hitzebeständig, robust gegen Haushaltschemikalien, sowie kratz- und stoßbeständig und in verschiedenen Farben erhältlich. Jedoch besitzen Glaswaschtische ein hohes Eigengewicht und sie sind sehr anfällig für Kalkflecken, was einen erhöhten Pflegeaufwand bedeutet.

Waschbecken aus Krion

Krion ist ein hochmoderner Acryl-Werkstoff, der zu zwei Dritteln aus natürlichem Material (AHT Aluminiumtrihydrat) und zu einem geringen Teil aus hochfestem Kunstharz besteht. Durch diese Zusammensetzung fühlt sich die Oberfläche warm an und erinnert von der Haptik her an Naturstein. Krion ist vollkommen porenfrei, antibakteriell, hart, unempfindlich gegen Chemikalien und haltbar, unkompliziert zu reinigen und sehr wartungsarm. Noch ein Vorteil ist das relativ leichte Eigengewicht und dass Beschädigungen sehr leicht auszubessern sind. Waschtische aus Krion sind ebenso wie Glaswaschtische relativ teuer in der Anschaffung, jedoch zahlen sie sich durch ihre Langlebigkeit aus.

Bei der Wahl des Waschbeckens sollten Sie nicht nur auf die Optik und den Preis schauen. Vor allem derjenige, der am Waschbecken spart, könnte sich schon nach nur kurzer Zeit ärgern. Unschöne Verfärbungen oder Kratzer können Sie einfach vermeiden, indem Sie auf Material und Qualität beim Waschbecken achten.

Welche Größen und Formen gibt es bei Doppelwaschbecken?

Welcher Doppelwaschtisch zu Ihnen passt, hängt von den unterschiedlichen Gegebenheiten vor Ort und Ihren persönlichen Vorlieben ab. Generell sind Ihnen von der Zusammenstellung Ihres persönlichen Doppelwaschbeckens mit Unterschank nur wenig Grenzen gesetzt. Größe, Form und Material sind bei den meisten Doppelwaschbecken sehr individuell anpassbar. Kleine Doppelwaschtische fangen an ab einer kompakten Breite von 102 cm und können mit einer großzügigen Ablagefläche eine Breite von bis zu 200 cm erreichen.

Um einen besseren Überblick zu bekommen, sollten Sie im Voraus eine Bedarfsermittlung machen, um Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen herauszufinden und welche Anforderungen an Ihren neuen Doppelwaschplatz Ihnen wichtig sind. Im Folgenden finden Sie einen Fragenkatalog, der es Ihnen vielleicht leichter macht Ihr perfektes Doppelwaschbecken mit Unterschrank oder Ihren Waschtisch zu finden.

  1. Wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung?
  2. Möchten Sie ein Waschbecken mit 2 Armaturen?
  3. Möchten Sie ein aus einer Form gemachtes Doppelbecken mit zwei Waschmulden?
  4. Möchten Sie einen Waschtisch mit 2 unabhängigen Waschbecken?
  5. Soll die Waschtischvorderkante gerade oder geschwungen sein?
  6. Sollen die Waschbecken eckig oder eckenlos sein?
  7. Aus welchem Material soll das Doppelwaschbecken bestehen und welchen Belastungen muss das Waschbecken standhalten?

Wenn Sie die meisten dieser Fragen beantwortet haben, sind Sie Ihrem idealen Doppelwaschtisch schon ein ganzes Stück näher.

Entdecken Sie Doppelwaschbecken auf Badmöbel-1.de!

Jetzt haben Sie einen groben Überblick darüber, was Ihr Doppelwaschtisch alles haben bzw. können soll nun geht es an die Auswahl des Waschbeckens. In der untenstehenden Tabelle haben wir ein paar Modelle der Hersteller Pelipal, Puris und Marlin Bad für Sie zusammengestellt. Die Firma Pelipal überzeugt durch funktionales Design. Besonders beliebt sind die Doppelwaschtische der Serie Pelipal Cassca, die mit ihrer exklusiven Optik Ihr Badezimmer stilvoll einrichten. Schlichtes Design ohne Schnickschnack, aber trotzdem viel Auswahl, finden Sie bei den beliebtesten Badmöbel-Sets der Firma Puris. Badmöbelserien wie die Puris Classic Line und Puris Cool Line vereinen zeitloses und schlichtes Design mit maximalem Komfort und Wohlfühlerlebnis in Ihrem Badezimmer.

Der Hersteller Marlin Bad setzt auf schwebendes, geradliniges Design. Der absolute Klassiker, das Marlin Bad 3040 (oder auch Marlin Bad City Plus genannt), sind Badmöbel mit urbaner Ausstrahlung in geschwungenen oder geraden Formen, die vor allem bei jüngeren Käufern sehr beliebt sind. Alle drei Hersteller sind für hohe Qualität und ihr nachhaltiges Verarbeiten und Handeln bekannt.

In der anschließenden Überblicktabelle haben wir die Serien der Hersteller nach der Form des Waschtisches zugeordnet. Bei den Firmen Pelipal, Puris und Marlin Bad können sehr viele Konfigurationen, wie zum Beispiel auch das Material und die Formen des Waschbeckens, die Front- und Seitendekore, die Lichtversorgung, die Armaturen, das Ablaufsystem und vieles mehr angepasst werden. Benutzen Sie hierfür einfach den Konfigurator bei der Produktauswahl. Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Überblickstabelle über das Angebot der Hersteller Pelipal Puris und Marlin Bad

Wenn Sie die perfekte Variante und Form Ihres Doppelwaschbeckens gefunden haben, geht es nun an den Feinschliff. Bei den meisten Badezimmermöbeln der Firmen Pelipal, Puris und auch Marlin Bad wählen Sie aus verschiedenen Seiten- und Frontdekoren, Griffen, Lichtinstallationen und Verstauungsmöglichkeiten Ihren Wunschwaschtisch aus. Um jetzt Ihr Traumbadezimmer zu vervollständigen, fehlen nur noch die dazu passenden Spiegel oder Spiegelschränke, Badregale sowie Badezimmer-Hängeschränke, um genug Platz für Ihre Badezimmertextilien und Utensilien zu haben.

Kleiner Tipp: Planen Sie genug Licht im Badezimmer ein, denn mit einem hellen Waschplatz starten Sie gleich viel besser in den Tag.

Einzelwaschbecken zum Doppelwaschplatz aufrüsten? Wie hoch ist der Aufwand?

Ihre Familie hat sich vergrößert? Ihr Waschbecken oder Waschtisch ist einfach zu klein? Sie träumen von einem Doppelwaschbecken und fürchten aber den übermäßig teuren Umbau? Da haben wir gute Neuigkeiten. Sie müssen keine Wände aufreissen um weitere Wasseranschlüsse oder Abläufe zu verlegen. Die Erweiterung Ihres vorhandenen Wasseranschlusses und des Abwasserrohres reicht vollkommen aus. Hierzu benötigen Sie einfach zwei T- Verbindungen zum Anschluss der Mischbatterie-Schläuche an die Wasserversorgung. Nun erweitern Sie auch das Abwasserrohr mit einem weiteren T- oder Y-Verbindungsstück um hier am Ende die Siphons ihrer neuen Waschbecken anschließen zu können. So können Sie ohne großen Aufwand Ihr Badezimmer um ein Doppelwaschbecken oder Doppelwaschtisch erweitern.

Expertentipp: Gerade in Altbauwohnungen, in denen Zwischenwände oft Wundertüten sind, sollten Sie sich für einen freistehenden Waschtisch entscheiden. Schwebende Waschtische müssen fest an geraden und soliden Wänden angebracht werden. Bevor Ihr Badezimmerumbau zum Frust wird, sollten Sie sich die Substanz und Beschaffenheit Ihrer Wände genauer anschauen und das in Ihre Entscheidung über das passende Waschtischmodell mit einbeziehen.

Brauchen Sie Hilfe? Wir beraten Sie gerne!

Die Auswahl erscheint zu groß und eine Entscheidung ist zu schwer? Benötigen Sie weitere Informationen? Dann lesen Sie doch auch noch unsere Ratgeber: Waschbeckenunterschrank: Welcher Unterschrank harmoniert mit Ihrem Waschbecken? und Moderne Badezimmer - Wie lässt sich das Zuhause realisieren? oder lassen Sie sich persönlich von unserem Badmöbel-1-Team telefonisch von Montag bis Freitag, von 8.00 bis 17 Uhr, unter +49 (0) 9092 9100889 beraten.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und helfen Ihnen gerne weiter, Ihren Traum von Ihrem persönlichen Doppelwaschtisch in Ihrem Badezimmer wahr werden zu lassen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.