Von 08:00 - 17:00 Uhr, persönlich von Mo. - Fr. für Sie da!
Sie haben Fragen? Gerne beantworten wir diese persönlich unter 09092 - 9100889.

Ratgeber Badschrank: Welcher Badezimmerschrank passt in Ihr Bad?

Das Badschrank-Angebot der bekannten Hersteller ist riesengroß - unsere Ratschläge zu Größe, Varianten, Ausstattung und Farbe helfen bei der Auswahl!

Inhaltsverzeichnis:

Wenn die Badezimmergröße es zulässt, bietet es sich an, zusätzlich zu dem Mittelpunkt der Badausstattung, dem Waschtisch mit Unterschrank und dem Bad-Spiegelschrank, ergänzend einen Badschrank oder sogar mehrere Badschränke in die Badplanung mit einzubeziehen. Das schafft Ordnung und Stauraum und zudem auf sich ziehende Blicke im modernen strukturierten Bad. Richtig geplante Badschränke können so zu eindrucksvollen Eyecatchern werden, die das Gesamtbild gekonnt abrunden.

Welcher Badschrank kommt für Sie in Frage?

Sie sind auf der Suche nach zusätzlichem Mobiliar zu Waschtisch und Badspiegel bzw. Spiegelschrank für Ihr Bad und wollen den passenden Badschrank kaufen? Mit unseren Tipps wird Ihnen die Wahl leichter fallen. Je nach Platzangebot und Größe im und vom Badezimmer haben Pelipal, Marlin und Puris zu den jeweiligen Badserien eine Vielzahl an stimmigen Badschränken konzipiert, mit denen man individuell auf seine eigenen Bedürfnisse abgestimmt Platz für seine Badsachen generieren kann.

Ob für das reduzierte Singlebad oder das großzügige Familienbad: Das Spektrum an kombinierbaren Badschränken wird Sie begeistern!

Badschrank von Puris

Ein Badschrank bringt zahllose Vorteile:

  • Der Badschrank schafft zusätzlichen Stauraum
  • Ein Badezimmerschrank ist unendlich vielseitig in Ausführung, Ausstattung und Farbe wählbar - ganz nach Wunsch
  • Mit seiner zu den anderen Badmöbeln passenden Optik erzeugt ein Badschrank Harmonie und rundet das Baddesign ab
  • Er verleiht je nach Variante dem Bad einen ganz eigenen Charakter
  • Der Badezimmerschrank eignet sich nicht nur zum Verstauen von Badutensilien, auf ihm platzierte Dekoration kommt besonders gut zur Geltung
  • Sie können zudem indirekte Lichtquellen integriert haben, die sie zum Blickfang machen

Ob Hochschrank ✓ MidischrankWandschrankUnterschrank ✓ oder Highboard ✓ - je nach Badmöbelserie und Hersteller reicht die Produktpalette von einzelnen ausgewählten Badschränken, die passend zum Programm angeboten werden, bis hin zu der kompletten Auswahl, die keine Wünsche offen lässt. Hersteller wie Pelipal stellen zudem eine Auswahl an universell kombinierbaren Badschränken bereit. Es lebe die Kombinationsfreiheit!

Die Kennzeichen der verschiedenen Badezimmerschränke kurz erklärt

Wichtigste Kriterien für die Auswahl Ihres zukünftigen Badschranks ist in erster Linie der Ihnen zur Verfügung stehende Platz und natürlich Ihr Geschmack. Selbstverständlich ist auch das Angebot des ausgesuchten Badprogramms maßgeblich für die Wahl. Sie können jedoch sicher sein: Die Schränke, die in der jeweiligen Serie zum kaufen angeboten werden, passen immer, garantiert, in Optik, Design und in den Abmessungen.

Der Bad-Hochschrank

Badhochschrank

Der wohl beliebteste Badschrank ist der Bad-Hochschrank. Er bietet am meisten Stauraum auf minimaler Grundfläche und ordnet sich durch seine an Waschtisch und Spiegelschrank bzw. Badspiegel angepassten Maße harmonisch in das Gesamtbild der Badmöbel ein. Seine Höhe entspricht meist dem Mittelpunkt im Badezimmer. Den Hochschrank gibt es in den verschiedensten Ausführungen wie schmal oder breit, nur mit Türen oder kombiniert mit offenen Regalelementen, mit Schubladen und viele andere Kombinationsmöglichkeiten. Gerne integriert wird in den Hochschrank eine Wäschekippe zum Verstauen von Schmutzwäsche. Einzelne Badserien beinhalten Badschränke, die einen Spiegel auf der Frontseite angebracht haben und seitlich Zugriff auf das Schrankelement geben oder direkt über Spiegeltüren verfügen. Um den Hochschrank zu montieren oder zu stellen benötigt es eine Wand ohne Vorsprung bzw. unterbrechende Vorwandmontage.

Der Midischrank

Der Bad-Midischrank, auch Mittelschrank genannt, unterscheidet sich im Wesentlichen vom Hochschrank von seiner Höhe, wie der Name Mittelschrank schon vermuten lässt. Durch seine oben abweichende Abmessung lockert der Midischrank optisch auf, ohne aus der Reihe zu tanzen. Seine Maße kann man nicht pauschal benennen. Die Midischränke sind optimal auf die anderen Badmöbel aus der Serie abgestimmt. Am unteren Ende wird er in der Regel bündig zu den anderen hängenden Badmöbeln montiert. Der Mittelschrank ist durch seine ausgefallene Optik der optimale Schrank, um Dekorationsgegenstände obenauf in Szene zu setzen. Während ein Hochschrank im kleinen Bad schnell zu globig wirken kann, ist sein kleiner Verwandter immer ein formschöner Begleiter, der nicht erdrückend anmutet. Seine Vielseitigkeit ist genauso variabel gestaltet wie beim Hochschrank - schmal oder breit, nur Türen, offene Elemente, Schubladen, Wäschekippe? - beim Midischrank bleiben ebenfalls keine Ausstattungswünsche unmöglich und unerfüllt.

Der Wandschrank

Wandschrank für das Bad

Der Bad-Wandschrank eignet sich als optimaler Begleiter zu Badspiegel bzw. Spiegelschrank und wird gerne gemeinsam mit dem Bad-Unterschrank kombiniert. Der Wandschrank passt sich harmonisch in die Optik der Badmöbelserie in der Farbgestaltung sowie in der Größe an. Der Wandschrank für’s Badezimmer wird ausschließlich wandhängend montiert. Den Wandschrank gibt es als geschlossene Variante mit Türen um weiteren Platz für die Badutensilien zu gewinnen. Offen konzipierte Wandschränke bzw. Badregale eignen sich jedoch auch ausgezeichnet um schöne Dinge als Dekoration zu drapieren und einen Blickfang zu gestalten. Bad-Wandschrank und Bad-Unterschrank sind die perfekten Badmöbel, wenn die Wand, an denen die Schränke stehen sollen, durch eine Vorwandmontage, in der die Installation verläuft, in der Tiefe unterbrochen sind. So kann der Wandschrank auf Höhe des Spiegelschranks angebracht werden und der Unterschrank seitlich zum Waschtisch mit Unterschrank.

Der Unterschrank

Der hier beschriebene Bad-Unterschrank ist nicht zu verwechseln mit dem Waschtisch-Unterschrank. Der Unterschrank stellt ein völlig eigenes Möbelstück dar. Er wird meist links oder rechts vom Waschtisch mit Unterschrank montiert und ist in der jeweiligen Badserie auf das Zentrum des Badezimmers, dem Waschtisch mit Unterschrank, abgestimmt. Normalerweise schließt der Unterschrank mit der Höhe des Waschtischs ab. Der Wandschrank kann alleine als Ergänzung zu den anderen Badmöbeln bestellt werden. In Kombination mit einem stimmigen Wandschrank ist der Unterschrank Platzspender und bietet einen ansprechenden Anblick. Bad-Unterschränke haben den großen Vorteil, besonders im kleinen Badezimmer nicht zu wuchtig zu wirken. Auch beim Unterschrank gibt es in den unterschiedlichen Badmöbelprogrammen oft verschiedene Ausführungen.

Das Highboard

Highboard für das Bad

Das Bad-Highboard fällt besonders ins Auge. Es schließt nicht mit dem Waschtisch in der Höhe ab, sondern geht etwas darüber hinaus und findet seinen oberen Abschluss zwischen Waschtisch und Badspiegel bzw. Spiegelschrank. Durch seine ausgefallenen Maße verleiht das Highboard jeder Badezimmereinrichtung etwas ganz besonderes und lässt sich dennoch perfekt integrieren. Zudem offeriert das Bad-Highboard in vielen Badserien integrierte Highlights, die genug Platz in dem Badschrank finden, wie beispielsweise eine Wäschekippe. Natürlich gibt es das Highboard, wie alle anderen Badschränke auch, in vielen anderen Varianten, aber immer harmonisch abgestimmt auf die von Ihnen gewünschte Badezimmerausstattung.

Neutrale Einzelmöbel

Bei den universell hinzufügbaren Beimöbeln, den neutralen Einzelmöbeln, finden sich aus den einzelnen Kategorien der Badschränke wahre Eyecatcher für das Badezimmer. Es lohnt sich bei den verschiedenen Herstellern wie von Pelipal einen Blick in die Auswahl der universellen und funktionalen Badmöbel zu werfen. In der Solitaire Kollektion können Sie aus einer riesigen Farbpalette ihr gewünschtes Beimöbel aussuchen. Die praktischen Stauraum-Erweiterungen, passend zu allen Bad-Programmen. Auch die Griffe lassen sich bei den universellen Beimöbeln zu den verschiedenen Badserien zusammenstellen. Abgerundet wird die Badezimmerausstattung durch einen Badhocker oder eine Bad-Sitzbank. Mit den beiden Sitzgelegenheiten bringen Sie stilsicher Gemütlichkeit und einen Hingucker ins Bad.

Wie soll Ihr gewünschter Badschrank aussehen?

Haben Sie schon eine Idee oder Vision wie ihr Badschrank aussehen soll? Was müssen Sie bei der Wahl aus der großen Angebotsvielfalt beachten, damit die Badezimmerausstattung stimmig wird? Außer einer riesigen Auswahl an verschiedenen Größen und Ausführungen können sie Ihre Badausstattung zu Ihrem individuellen Traumbad gestalten, indem Sie Farbe und Struktur von Front und Korpus sowie die Griffe aussuchen und Ausstattungsmerkmale definieren. Bis hin zur innovativen LED-Beleuchtung ist alles möglich. Lesen Sie unseren Ratgeber und holen Sie sich Anregungen.

Platz in Badezimmerschränken

Wie viel Platz benötigen Sie in den Badezimmerschränken?

Wieviel Platz Sie in Ihren zukünftigen Badezimmerschränken benötigen hängt in erster Linie von der Anzahl an Personen, die das Bad regelmäßig benutzen, ab. Ein weiterer Faktor ist sicherlich Ihr persönlicher Bedarf. Besonders viel Raum nehmen in den Schränken Handtücher ein, aber auch Reinigungsmittel und Hygieneartikel wie Duschartikel und Toilettenpapier, die man gerne bevorratet, sind vom Platzbedarf nicht zu unterschätzen. Fakt ist: In einen größeren Badschrank passen selbstverständlich mehr Sachen hinein als in einen kleinen!

Welche Größe darf und sollte Ihr Badschrank haben?

Der optimale Badschrank für Ihr Badezimmer benötigt die richtigen Abmessungen, um nicht zu ausladend oder zu gedrungen zu wirken. Die verschiedenen Badschränke bieten mit ihren unterschiedlichsten Höhen und Breiten aber auch variierenden Tiefen ein differenziertes Platzangebot.

Die Maße der Badezimmerschränke sind in erster Linie durch die Größe des Badezimmers bestimmt.

  1. Die Breite des Badschranks

Die Breite des Badschranks ist das grundlegendste Maß, welches sich schon aus der zur Verfügung stehenden Fläche ergibt und das sich am leichtesten ermitteln lässt. Die unterschiedlichen Badprogramme präsentieren eine stimmige Auswahl an diversen Badschränken, die zu der jeweiligen Grundausstattung, die aus Waschtisch und Unterschrank sowie Badspiegel oder Spiegelschrank besteht, passen. In dem überwiegenden Teil der Serien haben die Badschränke eine Breite von 30cm und 60cm, es gibt jedoch Badezimmerschränke die eine geringere Breite von beispielsweise nur 20cm messen. Auch Mittelbreiten von z.B. 40cm sind in Ausnahmen verfügbar.

Die schmaleren Badschränke eignen sich besonders gut, nahe zum Zentrum des Badezimmers montiert zu werden. So können sie gemeinsam eine harmonische Einheit bilden. Breite ausladende Schränke machen sich optisch besser ein Stück entfernt vom Mittelpunkt des Bades installiert, um nicht zu dominant zu wirken.

  1. Die Höhe des Badschranks

Die Höhe des Badschranks richtet sich maßgebend nach der Bezeichnung. Der Hochschrank ist der Höchste und schließt in der Höhe mit dem Badpiegel oder Bad-Spiegelschrank ab. Der Mittelschrank ist das moderne Pendant zum Hochschrank und macht mit seiner mittleren Höhe, die meist mittig im Niveau des Badspiegels abschließt, auch nahe dem Waschtisch eine gute Figur ohne zu bestimmend zu erscheinen. Der Bad-Unterschrank schließt in der Höhe mit dem Waschtisch ab und lässt sich hervorragend mit einem Wandschrank kombinieren. Das Bad-Highboard mit seinem etwas über das Höhenlevel des Unterschranks hinausgehenden Maß hingegen fällt ins Auge. Besonders das Highboard präsentiert sich auch in einer Breite von 60cm nicht zu bestimmend und spendet Platz zum Verstauen der Badutensilien. Bei der zur Verfügung stehenden Höhenauswahl der verschiedenen Badschränke wurde von Seiten der Hersteller darauf geachtet, dass das Gesamtbild überzeugt.

  1. Die Tiefe des Badschranks

Bei einem kleinen schmalen Bad bieten sich Schränke mit einer reduzierten Tiefe an, da diese nicht zu wuchtig und zu dominant in der kleinen Räumlichkeit wirken. Besonders wenn man beim Betreten des raums seitlich auf den Schrank schaut, sind Badschränke mit einer reduzierten Tiefe häufig die bessere Wahl. Diese Schränke gibt es nicht nur als diverse Badschränke, auch Waschtische mit Unterschrank gibt es in kompakter Abmessung, damit die Badausstattung nicht zum Hindernis wird und zu weit in den Raum ragt. Die Badschränke, zugehörig zu den unterschiedlichen Serien, weisen eine Tiefe von 20cm, 30cm oder 40cm auf. Es gibt jedoch auch Badezimmerschränke mit einer noch geringeren Tiefe ab 17cm, mit denen man das noch so kleine Badezimmer ausstatten kann.

Welche Farbe passt zu Ihren Badschränken?

Auch die Badschränke lassen sich passend zum Waschtisch in vielen unterschiedlichen Farben gestalten. Front und Korpus sind bei den individuell zusammenstellbaren Badmöbelserien meist noch einmal getrennt voneinander miteinander kombinierbar - für noch mehr Individualität.

Moderne Farbe von Badschränken

Manche Programme bieten eine Farbauswahl von übersichtlichen vier Farben, wieder andere offerieren ein Spektrum, das die Möglichkeit gibt, sich aus 20 Farben seinen Farbfavoriten für die Front sowie gesondert noch einmal über die Farbgebung für den Korpus zu entscheiden. Ihr Beschluss für die Farbe ist maßgeblich für Ihr zukünftiges Baddesign. Badmöbel in weiß und Hochglanz-Badmöbel sind weiterhin Bestseller. Weiße Badmöbel sind zeitlos, modern und elegant zugleich und passen einfach zu jedem Stil. Sehr beliebt sind außerdem schwarz, grau und anthrazit. Für eine warme Atmosphäre sorgen Badezimmerschränke in Holz bzw. Holzoptik.

Die Wahl der Farbe wird von Ihrem persönlichen Geschmack und Einrichtungsstil geprägt. Wie mit der Wandfarbe auch kann man mit der Farbauswahl dem kleinen Badezimmer Raum geben oder dementsprechend reduzieren. Bei großen Bädern fällt dies nicht so gravierend ins Gewicht.

Schublade, Türen oder offenes Regal bei Ihren Badschränken?

Neben dem umfangreichen Angebot des beeindruckenden Farbkonzepts der Badmöbeldesigner offerieren die Badprogramme die unterschiedlichsten Ausstattungsdetails bei Ihren Badschränken, um jeden Geschmack zu treffen und gerecht zu werden. Nach Wahl der Farbe und Größe kann man seine Badezimmerschränke weiter individualisieren und sich meistens für einen von mehreren Griffen entscheiden.

Was bevorzugen Sie?
Einen geschlossenen Badschrank nur mit Drehtüren ausgestattet? Möchten Sie gerne eine Schublade, in dem Sie kleine Dinge verstauen können oder mögen Sie ein oder mehrere offene Elemente, in denen Sie ansprechend Dekoration in Szene setzen können? Alles ist möglich. Einige der Schränke verbergen zudem eine praktische Wäschekippe im Inneren, in denen im Handumdrehen Schmutzwäsche verschwindet.

Die Ausstattungsmerkmale finden sich unterschiedlichst angeordnet, ob Schublade in der Mitte oder unten arrangiert, oder das Regalelement mittig, seitlich oder unten angeordnet - den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. In einzelnen Badserien werden darüber hinaus Badschränke mit futuristischer LED-Technik angeboten, die das moderne Lichtkonzept im Badezimmer perfekt macht.

Ausstattungsdetails der Badschränke in der Übersicht:

  • Farbe
  • Größe
  • Griffe
  • Ausführung (Schublade, Regalelement, Wäschekippe)
  • LED-Beleuchtung

Hängend, stehend oder rollend? Die Montage des Badschranks

Sie haben sich bereits für einen Waschtisch entschieden? Dann sollten die Badschränke dementsprechend montiert werden. Die Wandmontage ohne Füße oder Rollen verleihen dem Badezimmer und der Badausstattung Leichtigkeit. Das schwebende Aussehen betont das moderne Bad-Design und lässt das Badezimmer größer erscheinen. Zudem wird die Reinigung unterhalb der Möbel wesentlich erleichtert. Nachteil der schwebenden Badmöbel: Das Anbringen der Schränke sollte bei einer Mietwohnung mit dem Vermieter abgesprochen werden. Handelt es sich um das eigene Haus oder um die Eigentumswohnung, in denen die Badezimmermöbel aufgehängt werden, müssen die Wände auf Tragfähigkeit geprüft werden.

Die Montage von Waschtisch und der Badschränke kann normalerweise in Eigenarbeit erfolgen. Installationshilfen der Hersteller helfen dabei, die Schränke ins rechte Lot zu bringen. Bei problematischem Untergrund empfehlen wir das Hinzuziehen eines Fachbetriebs.

Im Gegenteil zur Wandmontage sind Badmöbel-Füße schnell montiert, ohne Rücksicht auf den Untergrund nehmen zu müssen. Fußsets für die Badezimmermöbel gibt es separat zu bestellen, falls sie die stehende Variante bevorzugen. Rollen verknüpfen die Vorteile aus der schwebenden Anbringung und der stehenden Alternative auf Füßen. Zum Putzen ist der Badschrank schnell zur Seite gerollt und im Handumdrehen sind die Rollen montiert.

Auch wenn in Ihrer favorisierten Badserie keine Rollen oder Füße zur Auswahl stehen: Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach Ihrem individuellen Traumbad. Füße und Rollen lassen sich bestellen.

Können wir behilflich bei Ihrer Kaufentscheidung sein?

Brauchen Sie weitere Informationen um sich entscheiden zu können? Das Team von Badmöbel-1 berät Sie gerne persönlich, Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr, unter der Telefonnummer +49 (0) 9092 9100889 oder lesen Sie unseren Ratgeber Badzubehör und erfahren Sie wie Sie Ihr Bad ästhetisch und ordentlich einrichten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.